Einstiegsseite Aktuell Kontakt Personen Proben
Top
Frühlingskonzert
Serenade
Adventskonzert, 08.Dezember  
Cédric Froidevaux, Flöte
wurde 1997 in Thun geboren. Die musikalische Ausbildung begann Cédric an der Musikschule Region Thun mit Flötenunterricht bei Marc Graf und Christie Stoll Ogg. Sein Bachelorstudium absolvierte er an der Hochschule Luzern – Musik bei Pirmin Grehl. Aktuell studiert er an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz in der Klasse von Dejan Gavric. Cédric gewann mehrere 1. Preise beim Schweizerischen Jugendmusikwettbewerb. 2014 wurde er bei der Stiftung Ruth und Ernst Burkhalter aufgenommen. Nebst dem herkömmlichen Repertoire interessiert sich Cédric sehr für zeitgenössische Musik und deren Klangformen.


Camille Saint-Saëns


Suite pour orchestre Op. 49

Franz Doppler

Fantaisie pastorale hongroise Op.26
für Flöte und Orchester


Cécile Chaminade Concertino für Flöte und Orchester

Léo Delibes

Naïla Pas des fleurs
Coppélia Entr'acte et valse
Prélude et Mazurka


Top
Frühlingskonzert
Serenade, 17. August  
Archiv 18 
Archiv 17 
Archiv 16 
Archiv 15 
Archiv 14 
Archiv 13 
Archiv 12 
Archiv 11 
Archiv 10 
Archiv 09 
Archiv 08 
Archiv 07 
Archiv 06 
Archiv 05 
Archiv 04 
Archiv 03 
Archiv 02 
Archiv 01 
Archiv 00 

Solisten

AlphornFa-Quartett

Rolf Stettler, Daniel Matti,Peter Grogg, Patrick Kissling

Bedrich Smetana

Polka und Furiant
aus "Die verkaufte Braut"


Bruno Stoeckli
Mir Senne hei's lustig
Uraufführung


Samuel Kunz
Albula-Funk
Arr. Bruno Stoeckli


Joseph Strauss

Dorfschwalben aus Oesterreich

Martin Christen
Patrick Kissling
Mitch Hoehler


Freude auf der Alp
Harmonic Horns
  Uraufführung
Mikado   Arr. Patrick Kissling


Johannes Brahms

Ungarische Tänze
Nr 1/3/6/7/5


Joseph Strauss

Dorfschwalben aus Oesterreich

Top  
Serenade
Frühlingskonzert, 31. März 19  

Lisa Wyss, Saxophon

geboren 1991, wuchs in Langnau im Emmental auf und begann ihre musikalische Ausbildung mit zehn Jahren an der örtlichen Musikschule. 2008 wurde sie in die Talentförderungsklasse am Gymnasium Hofwil aufgenommen, wo sie bereits Unterricht an der HKB bei Christian Roellinger erhielt. Im Jahr 2012 schloss sie das Bachelor-Studium in Bern mit Auszeichnung ab. Danach wurde sie in die Klasse von Arno Bornkamp am Conservatorium van Amsterdam aufgenommen, wo sie 2016 ihren Master absolvierte.
Nebst vielen Wettbewerbserfolgen ist Lisa Wyss Gewinnerin des Musikförderpreises 2010 des Kiwanisclubs Burgdorf. 2014 gründete Lisa Wyss zusammen mit Studenten aus der Klasse von Arno Bornkamp das Ardemus Saxophonquartett. Das Quartett etablierte sich in den lezten Jahren zu einem Ensemble mit internationaler Konzerttätigkeit.



Anatoli Ljadov

Acht russische Volkslieder

Alessandro Marcello

Konzert für Saxophon und Streicher

Sergei Rachmaninov

Vocalise für Saxophon und Kammerorchester

Alexander Borodin

Sinfonie Nr.3 (Unvollendet)

Dmitri Schostakowitsch

Walzer Nr.2
Aus der Suite für Varieté-Orchester


Top Orchesterverein Burgdorf